Fitmeals – schnelles Superfood

Schnelles Superfood – fitmeals macht’s möglich
durch P. Berchtold.
Als Triathlet, der auch noch einen Vollzeitjob und Familie zu bewältigen hat, kennt man den Spagat zwischen: Job, Familie, Sport und gesunder, ausgewogener Ernährung.
Ich will natürlich alles!
Für mich ergab sich oft das „Problem“ dass ich vor oder nach dem Sport nicht so recht wusste, was ich essen soll bzw. hatte immer wenig Zeit und Lust mir aufwendig
Dinge zuzubereiten.
Vor kurzem bin ich dann auf die Produkte eines sehr interessanten Startup-Unternehmens aus Erlangen gestossen, namens fitmeals.
Fitmeals.. das ist ein wirklich nettes Team aus (wie sie sich selbst beschreiben):
Trendsportlern, Ernährungsfreaks, Design-& Werbeheinis, Taschenrechnerakrobaten,
Ökotanten.
Ihr erstes Projekt sind die Supermüslis:
Ich war von dem Team, und der Idee sofort begeistert (und jeder, der mich als Skeptiker kennt, weiß was das heißt)!
Mich hat vor allem das komplett durchgängige Gesamtkonzept angesprochen (das hat mich meist bei diversen Müslianbietern die so auf dem Markt herumschwirren gestört):
IMG_6057
Alle Müslis enthalten sogenannte „Superfoodzutaten“ (wie Goji, Acai, Moringa und und und…) – ich muss gestehen – gesagt haben mir die Namen alle was und wollte Sie längst
in meinem Küchenschrank haben, allerdings war ich viel zu faul mir all die einzelnen Zutaten:
a.) zu kaufen und
b.) sie dann auch noch umständlich mit anderen Müslizutaten zu vermengen :-).
IMG_6060
Konsequent umgesetzt, vegan, biologisch abbaubar und mit natürliche Zutaten. Endlich ein Konzept dass von A bis Z durchdacht ist.
Keines der Müslis enthält Geschmacksverstärker, Zusatzstoffe, Kristallzucker oder chemische Substanzen! Zudem sind alle glutenarm.
Und für alle Veganer: alles nach vegane Regeln produziert. Das ist mir persönlich nicht so wichtig,weil ich habe die Müslis auch mit gewöhnlicher Kuhmilch genossen (natürlich vom Biohof)! 🙂
Auf der Internetseite sind alle Müslis exakt beschrieben mit den Inhaltstoffen und welchem Zweck die Köstlichkeit dient.
Jedes der kleinen Wunder ist biologisch verpackt – es werden auch Holzlöffelchen mitgeliefert und was ich besonders hilfreich und süß fand:
IMG_6056
Holzlöffelchen, Papp-Karton, und (fast) kein Plastik. Prima!
Auf jedem der Becher ist eine ganz niedliche Beschreibung ob es eher ein Müsli vor dem Sport ist:
Umrühren -> Löffeln -> Workout
Oder eines für danach:
Workout -> Umrühren -> Löffeln
IMG_6075
Workout - umrühren - auslöffeln. Einfach & unkompliziert 🙂 .
Grundsätzlich sind die Müslis in drei Kategorien unterteilt:
1. Low-Carb,
2. Energie und
3. Balance.
Nachdem mir das Konzept mehr als gepackt hatte, durfte ich mich durch alle Müslis durchmampfen:
 IMG_6051
Geliefert wurden die 7 Wunderbecher in einem schönen schwarzen Pappkarton, der meine Vorfreude auf den Inhalt noch weiter steigerte - schließlich isst das Auge auch da schon mit ;-).
Liebevoll mit Information und den Holzlöffelchen strahlten mich die Supermüslis schon an: Probier uns!!!
Ich konnte es kaum erwarten und musste mich richtig zügeln pro Tag nur eines zu genießen.
Und hier mein persönliches Testergebnis (Geschmäcker sind ja verschieden –somit sollte das jeder für sich entscheiden):
IMG_6057
01 Motivation
(Kategorie Low Carb):
Wann genossen: nach einem Frühstückslauf, auf der Arbeit
Was war besonders: kaum süß, sehr leckerer unaufdringlicher Zimtgeschmack, viele Sojaprotein-Crispies, Goji-Beeren nicht rausgeschmeckt dafür die Schokodrops
Fazit: würde ich wahrscheinlich wieder kaufen
**
02 Definition
(Kategorie Low Carb):
Wann genossen: zwischendurch
Was war besonders: köstlicher Kokosgeruch schon beim Öffnen, schmeckte auch lecker nach Kokos und Vanille, war nicht zu süß, die Crunchies mit Cashew waren genial lecker!
Fazit: muss ich unbedingt wieder haben
**
03 Stoffwechsel
(Kategorie Low Carb):
Wann genossen: nach dem Yoga
Was war besonders: nach Schokolade und Sonneblumenkernen gerochen beim Öffnen, das Müsli war kaum süßlich da mit Birkenzucker gesüßt – hatte ich anders erwartet wegen
der Schokolade, die Farbe war leicht grünlich wegen dem gemahlenem Moringa, die Schokodrops waren immer im Becher unten und die Soja-Protein-Crispies oben..man musste jedes
Mal umrühren für eine gute Mischung
Fazit: mein persönlicher Geschmack war es nicht - würde ich nicht mehr kaufen.
**
04 Energiekick
(Kategorie Energie)
Wann genossen: vor einem Lauftraining gegessen
Was war besonders: Geruch leicht nach Amaranth, Menge war viel im Vergleich zu den anderen Müslis, Geschmack süß, was ich nicht so gut fand: Die Pops waren immer oben im Becher
und die Banane und Goji Beeren immer unten.. somit bei jedem Löffeln gut durchmischen, sonst ist es oben zu trocken und später zu viel Frucht unten. Die getrockneten Bananen sind nicht
so meins, Müsli gut vertragen beim Laufen.
Fazit: würde ich wahrscheinlich wieder kaufen
**
05 Antrieb
(Kategorie Energie)
Wann genossen: gegessen vor dem Radfahren
Was war besonders: Menge war viel, lecker nach Zimt gerochen, süßer Geschmack nach Zimt und lecker die Himbeeren und Banane. Letzteres wie bei 04 beschrieben mag ich getrocknete
Banane nicht so, aber die Himbeeren und der Zimt sind top!
Fazit: Würde ich definitiv wieder kaufen
**
06 Kraftstoff
(Kategorie Energie)
Wann genossen: gegessen vor langer Radausfahrt
Was war besonders: Becher war sehr gut gefüllt von der Menge, leckerer Apfel-und Zimtgeschmack, der Inhalt war ein wenig „fester“ – nicht nur Crunchies und Pops, hat lange satt gemacht
Fazit: würde ich auf jeden Fall wieder kaufen!
**
07 Ausgleich
(Kategorie Balance)
Wann genossen: nach längerem Frühstückslauf auf der Arbeit
Was war besonders: hat leicht nach den Schokodrops gerochen, Geschmack süßlich aber nicht zu süß, lecker fruchtig wegen der Aronia-Beeren und köstlicher unaufdringlicher
Vanillegeschmack
Fazit: würde ich sicher wieder kaufen
Allgemeines Fazit: 
Super Müsli, endlich ein konsequent durchdachtes Konzept,
und wir wünschen Fitmeals viel Erfolg!