Was brauche ich eigentlich zum Radfahren?

Was brauche ich zum Radfahren?   Grundsätzlich sind wir im Sommer mit Rennrädern unterwegs, also eher nicht mit einem Hollandrad. (Im Winter dagegen mit Mountainbike.) Dies hat zur Folge, dass ein Licht immer mitgeführt werden muss wenn das Rad leichter ist als 11,5 Kilo. Es muss nicht angebracht sein, mitführen reicht laut Polizei. Bei Dunkelheit soll es allerdings fest montiert sein. Am Rennrad sind meistens Klickpedale angebracht, also Vorsicht beim auf- und absteigen. Zusätzlich möchten wir, dass jeder einen Helm trägt. Wir wissen dass es keine Helmpflicht gibt, trotzdem möchten wir auf die Sicherheit, das Verantwortungsbewusstsein und das Vorbildverhalten hinweisen. Auch tragen wir in der Regel Radhandschuhe, damit ein besserer Griff möglich ist und sicherer gefahren wird. In den kälteren Jahreszeiten natürlich auch zum Schutz vor Kälte. Eine Sonnenbrille schützt nicht nur gegen Sonne sondern auch gegen kleine Fliegen etc. die sonst "ins Auge" gehen können. Getränke haben wir im Flaschenhalter dabei und werden auf längeren Ausfahrten an der Eisdiele oder irgendwo anders aufgefüllt. Daher 10 Euro mitnehmen um den Espresso oder das Eis zu zahlen. 🙂 Bei einer Panne sollte jeder ein Reparaturset parat haben, mit  "Löffelchen", einem Reserveschlauch, Kartouche oder Luftpumpe und Minifaltwerkzeug. Desweiteren soll angepasste Kleidung (Rennradtrikot mit Rückentaschen, Radhose mit Einsatz und die obligatorischen "White Socks") angezogen werden. Bei entsprechender Wetterlage notfalls Arm- und Beinlinge, Regenjacke, Überziehschuhe mitgeführen. So kann dies dann im Endeffekt aussehen 🙂  

Eine Antwort auf „Was brauche ich eigentlich zum Radfahren?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.