Leistungsdiagnose und Laktatmessung

  Der Sinn einer Leistungsdiagnose ist das festlegen der Trainingsbereiche mit Hilfe u.a. Laktatmessung oder Spirometrie damit das Training zielgerecht eingesetzt wird. Getestet wird via ein sog. Stufentest wobei durch Blutentnahme das Laktat gemessen wird, oder bei der spirometrische Untersuchung erfasst das Spirometer dabei den Luftstrom und die Luftmenge, die der Patient ein- und ausatmet und zeigt die Messwerte auf einem Monitor an. Zusätzlich wird an Hand der Borg-Skala das subjektive Wohlbefinden nachgefragt und bewertet. Für eine Leistungsdiagnose bietet sich das Radlabor an. Die Kompetenz des Radlabors wird unterstützt durch eine Kooperation mit der Universität Freiburg, einem Institut für Sport und Sportwissenschaft. Die Leistungsdiagnose kann sowohl eine Laktatmessung (Laufen und Rad) beinhalten, als auch eine Pedalkraftmessung, Drehmomenttest oder eine VO2 Max-Messung. Ausführliche Informationen bez. Radlabor finden Sie hier.     Bei Buchung vermelden Sie "Triathlontraining München" und Sie bekommen ein extra Geschenk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.